Homemade crunchy Schokoladengranola - Gluten- und zuckerfrei

Aktualisiert: 14. Sept. 2020



Dieses knusprige Schokoladengranola ist nicht nur glutenfrei, es kommt auch ohne zugesetzten Zucker aus. Wer möchte, süßt das Granola mit Erythrit oder Birkenzucker oder auch Reissirup (fructosefrei).


Zutaten (für ein Backblech):

  • Kokosflocken

  • Kokosraspel

  • Erdnüsse, Cashewkerne, Walnüsse,... wählt einfach die Nüsse, die ihr gern mögt

  • Quinoapops

  • Samen und Kerne wie Leinsamen, schwarzer Sesam, Sojabohnen, ... meist gibt es die bereits gemischt zu kaufen

  • Kokosöl

  • Schokolade mit mind. 80% Kakaoanteil

  • Rohkakaopulver

  • Gewürze wie Vanille, Zimt, Kardamom,...

Zuerst nehmt ihr euch ein Backblech und legt es mit Backpapier aus (der Umwelt zu Liebe gern wiederverwendbares). Heizt den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vor und verteilt nach eurem Geschmack die trockenen Zutaten auf dem Blech. Ich halte mich nicht an Mengenangaben, um ehrlich zu sein.


Schokolade, Kakaopulver und Gewürze kommen jedoch erst später hinzu.


Vermischt alle Nüsse und Samen (inkl. Birkenzucker/Erythrit... solltet ihr dies zum Süßen verwenden wollen) und gebt einen Esslöffel Kokosöl in die Backblechmitte. Wer möchte, kann das Öl auch schmelzen und schon vorher mit den Zutaten vermischen. Ich gebe das Öl einfach in die Mitte und lasse es schmelzen, während die anderen Zutaten im Ofen rösten.


Das Blech kommt nun in den heißen Ofen und muss dort ca. 10-15 Minuten rösten. Verlasst euch auf eure Nase! Wenn ihr den Duft gerösteter Nüsse wahrnehmt, ist das Blech fertig! Ihr solltet auf jeden Fall immer mal wieder einen Blick in den Ofen werfen, damit euch die Nüsse nicht verbrennen.


Sobald die Nüsse fertig geröstet sind, nehmt ihr das Blech aus dem Ofen, vermischt alles mit dem geschmolzenen Kokosöl und lasst das Blech abkühlen.


In der Zwischenzeit hackt ihr eine Tafel dunkle Schokolade (mindestens 80% Kakaoanteil, denn diese ist dann zuckerarm und laktosefrei. Zudem enthält dunkle Schokolade Magnesium.) Vermengt die klein gehackte Schokolade nun mit 1-2 Esslösseln (je nach Geschmack) rohem Kakaopulver und den Gewürzen.


Die abgekühlten Nüsse nun in eine große Schüssel füllen und mit der Schokoladengewürzmischung vermengen. Die Mischung duftet herrlich nach gerösteten Nüssen und Schokolade!


Ihr könnt das Granola jetzt in ein großes Glas füllen oder einen anderen Behälter, den ihr zur Hand habt. Die Mischung sollte dafür aber komplett abgekühlt sein.


Mir schmeckt das Granola im Kokosjoghurt oder in einer Milchalternative wie in einem Mandel- oder Kokosdrink. Es passt perfekt zu Sommerfrüchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren und macht sich auch super als Topping auf einem Crumble. Auf jeden Fall ist es eine gesunde Alternative zu gekauften Müslis und so unglaublich lecker, dass ihr es am liebsten pur essen möchtet! Es ist auch toll als MItbringsel für Freunde und Familie.



118 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen