Diese 5-Minuten-Routine sollte nicht fehlen, wenn Du Deine Falten nachhaltig reduzieren willst!

Aktualisiert: 15. Nov.

In diesem Beitrag habe ich Tipps & Tricks für Dich gesammelt, wie Du in nur 5 Minuten am Morgen mit einem rosigen Glow in den Tag starten kannst. Zudem gibt es als Bonus ein Video mit den Übungen, die in Deiner Routine auf keinen Fall fehlen sollten - für weniger Schwellungen am Morgen, für einen wachen und frischen Blick, eine rosige Haut und vor allem einen wachen Geist. Mit dieser Morgenroutine reduzierst Du außerdem Schlaffalten, die während der Nacht entstehen und durchblutest Dein ganzes Gesicht!


Morgens ist es für die meistens von uns stressig - oder vielleicht sagen wir lieber: Es ist nicht die beste Tageszeit um sich in Ruhe zurück zu ziehen und Gesichtsmassage oder Gesichtsyoga zu machen. Aber vielleicht liegt genau hier die Chance den Morgen für Dich zu verändern.


Was wäre, wenn Du es doch schaffen würdest,

Dir morgens 5 Minuten Zeit zu nehmen?


  • Was würde sich an Deinem Morgen ändern/verbessern, wenn Du Dir 5 Minuten Zeit nimmst für Gesichtsmassage mit den Händen oder mit dem Gua Sha?

  • Was, wenn Du es schaffen würdest morgens 5 Minuten zu schröpfen?


Ich sehe Dich schon denken: "hmmm...vielleicht sollte ich es einfach versuchen...?"


UND JA, Du hast nichts zu verlieren!


Die Wirkungen dieser 5-minütigen Routine werden Dich verblüffen. Es könnten Dinge sein wie:

  • Verschwundene Schwellungen im Gesicht, die sich über Nacht dort angesammelt haben

  • Reduzierte Schlaffalten, die sich vor allem dann bilden, wenn Du eher eine Seitenschläferin bist,

  • Eine rosige Gesichtsfarbe durch die erhöhte Durchblutung,

  • weniger Augenringe und Tränensäcke, weil mehr Sauerstoff in die Augenregion gepumpt wird und gleichzeitig Lymphflüssigkeit abfließen kann,

  • Ein Gefühl der Aktiviertheit, Energie und mehr Antrieb, die nicht nur durch Dein Gesicht, sondern Deinen ganzen Körper fließt,

  • Und ein Gefühl der Dankbarkeit, weil Du Dich bereits morgens um Dich selbst und Dein Wohlbefinden gekümmert hast.

Wie klingt das für Dich?


Diese Effekte sind aus meiner Sicht diese 5 Minuten wert (und wer weiß, vielleicht werden es mit der Zeit sogar 10 Minuten), wenn Du Deine persönliche Me-Time am Morgen nicht mehr missen möchtest).


Hier habe ich für Dich ein paar Tipps zusammengestellt, wie es Dir gelingen kann, Dir diese 5 Minuten am Morgen zu nehmen


  1. Nimm Dir diese Zeit: Versuche Dir Deinen Wecker so zu stellen, dass Du vor allen anderen aus dem Bett springen kannst. Denke nicht an Deine To Do's, sondern stehe mit der Intention auf, dass die nächsten Minuten nur Dir gehören!

  2. Verabrede Dich mit Dir selbst: Auch wenn es vielleicht seltsam klingt: Trage Dir diese morgendliche Zeit wie einen Termin in Deinem Kalender ein! Vielleicht hast Du einen schönen Kalender, in den Du handschriftlich Deine Termine einträgst.

  3. Binde Deine Familie, Deinen Partner mit ein: Erzähle ihnen von Deinem Vorhaben, dich von nun an morgens 5 Minuten zurückzuziehen bevor alle wach sind. Meistens findet man hier viel Unterstützung!

  4. Bereite Dir schon abends alles vor: Du möchtest morgens mit dem Gua Sha massieren? Dann stelle Dir Dein Tool und das Öl schon bereit. Du möchtest die Massagen und Übungen in Deine Pflegeroutine einbinden? Dann bereite Dir auch hierzu schon alles vor. So musst Du nur aufstehen und kannst sofort loslegen.

  5. Suche Dir einen "partner-in-crime": Hast Du eine Freundin, die auch damit hadert sich Zeit für sich zu nehmen? Macht es zu eurem Vorhaben, tauscht euch darüber aus, was gut funktioniert und was nicht.

Wahrscheinlich fallen Dir selbst noch Dinge ein, die Dir helfen können... Aus meiner Sicht ist es immer hilfreich, sich alles zu notieren. Lass' Deine Gedanken durch einen Stift fließen, bring sie zu Papier. Vielleicht möchtest Du Dir dafür ein schönes Notizbuch kaufen, das von nun an nur für Dich und Deine Me-Time da ist.


Damit es Dir leichter fällt, gebe ich Dir ein Video an die Hand


Es gibt viele Übungen, die Du vor allem speziell am Morgen machen kannst, weil sie auf die typischen Symptome wie Schwellungen, Augenringe oder fahle, blasse Haut einzahlen. Extra hierfür habe ich für Dich ein Video aufgenommen, welches Du unter dem folgenden Link via YouTube ansehen kannst.